Macht und Gewaltenteilung in der katholischen Kirche aus kirchenrechtlicher Sicht

Auf dem Synodalen Weg wird mit viel Reformhoffnung u. a. über „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche“ beraten. Die MHG-Studie hatte dies empfohlen, weil klerikale hierarchische Strukturen sexuellen Missbrauch als Missbrauch von Macht begünstigen könnten. Zu welchen Ergebnissen der Synodale Weg kommen wird, bleibt abzuwarten. Ein Blick auf Recht und Lehre der katholischen Kirche kann aber helfen, Konsequenzen möglicher Veränderungen der kirchlichen (Macht-)Struktur und so die Tragfähigkeit von Reformhoffnungen realistisch einzuschätzen.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 22-1-03Z08

Wann: Mo. 16.5.2022 - Mo. 16.5.2022, 19:30 - 21:15 Uhr

Wo: Augustin-Bea-Haus Großer Saal

Beitrag: 0,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
16.05.2022
Uhrzeit
19:30 - 21:15 Uhr
Ort
Bea-Haus, Großer Saal


Abgelaufen