/ Details

Mehr gemeinsam als trennt?
Zum ökumenischen Potential des Reformators Matthäus Alber

In den Diskussionen um das Reformationsjubiläum stand oft die Frage nach dem ökumenischen Profil des Reformationsgedenkens im Mittelpunkt. Die damals entwickelte Grundidee des gemeinsamen und verbindenden Erbes der Reformation, das christlichen Konfessionen bis heute prägt, muss sich auch 'vor Ort' und im Konkreten bewähren. In einem ökumenischen Dialogvortrag werden die katholische Theologin Johanna Rahner und der evangelische Theologe Jonathan Reinert das mit Blick auf den Reutlinger Reformator Matthäus Albers versuchen.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 24-1-03-01

Wann: Mi. 12.6.2024, 19:00 - 21:00 Uhr

Wo: Augustin-Bea-Haus Großer Saal

Beitrag: 5,00 €

Anmeldeschluss: 11.06.2024


Datum
12.06.2024
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Sankt-Wolfgang-Str. 10, Augustin-Bea-Haus Großer Saal


Abgelaufen