/ Details

Besonnenheit – Eine politische Tugend Seminar auf dem Göllesberg

Besonnenes Denken und Handeln erweisen sich heute als dringlicher denn je. Heidemarie Bennent-Vahle akzentuiert und entfaltet diese These nicht zuletzt mit Blick auf aktuelle Tendenzen politischer Radikalisierung und gesellschaftlicher Verrohung. Sie erläutert in ihrem Buch „Besonnenheit - eine politische Tugend“ die gesellschaftspolitische und ethische Relevanz des Fühlens und zeigt auf, wie bedeutsam Perspektiven umsichtiger Persönlichkeitsbildung für das Gelingen demokratischer Prozesse sind. Vor allem kommt es auf die besonnene Kultivierung z. B. der Mitgefühle an. Sie setzt bei der Zerbrechlichkeit der Vernunft an, die in Emotionen Stützen findet. Ein Brücke schlägt die Besonnenheit, die es an diesem Tag vorzustellen und in ihrer Tragweite zu diskutieren gilt.

Status: Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: 22-1-03P06

Wann: Sa. 25.6.2022, 14:00 - 18:00 Uhr

Wo: Lichtenstein-Göllesberg, Fichtenweg 8

Beitrag: 30,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Info:

Anmeldung an Logos-Institut, Thomas Gutknecht: Telefon 07122-484gutknecht@praxis-logos.de

Info beachten