Programm » Treffpunkt Lernen – Ehrenamt & Beruf

Reden ohne Skript und doppelten Boden

Mit freier Rede zum Erfolg - Vortrag und Übungen

Die freie Rede gilt zu Recht als die Königsdisziplin der Rhetorik. Wer frei formuliert schaut das Publikum fast die ganze Zeit an. Es entwickelt sich ein natürlicher Redefluss. Das wirkt, und das lässt nicht los.
Wer die freie Rede einmal beherrscht, kann leicht zu anderen Redeformen wechseln, je nachdem welche gerade angemessen ist.
Reden ohne Skript und doppelten Boden kann nur gelingen, wenn alle Aspekte der Rede konsequent auf die freie Form ausgerichtet werden. Dazu gehören nicht nur die Inhalte, sondern auch die Dramaturgie (Aufbau und Struktur der Rede) und die Inszenierung (Rolle des/der Vortragenden) der Rede. Die optimale Vorbereitung macht es möglich, sich ganz auf das Publikum zu konzentrieren, denn das Ziel aller Aktivitäten ist die optimale Wirkung.
Zielgruppe: Menschen, die öffentlich auftreten, beispielsweise auf Pressekonferenzen, Kongressen, Vereinsversammlungen oder bei Podiumsdiskussionen und Menschen, die eine Festrede halten wollen/sollen.

Wann:
Freitag, 19.03.2021, 17:00 Uhr - 20:15 Uhr
Wo:
KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28, Reutlingen
Referent/in:
Harald Gumbl, M. A., Politologe, Ökonom, Gestalttherapeut
Hinweis:
Bitte beachten: Der Abend findet am 19.03.2021 statt, nicht wie in der Ehrenamtsakademie am 12.03.2021 ausgeschrieben.
Beitrag:
€ 30,- (Ehrenamtliche € 15,-bitte bei der Anmeldung Tätigkeit angeben)
Anmeldung:
bis 12. 3. 21 ans Bildungswerk

» zur Anmeldung

 

» zurück zur Programmübersicht