Programm » Weite Horizonte – Gesellschaft & Politik

Der alte Antisemitismus in neuem Gewand
Wie die Corona-Pandemie alte Verschwörungsmythen befeuert

Vortrag mit Aussprache

In Zeiten der Corona-Pandemie erleben wir globale und persönliche Verunsicherungen. Dies bietet leider den perfekten Nährboden für Verschwörungsmythen. Am Ende vieler dieser Verschwörungsmythen findet sich häufig ein jahrhundertealtes Feindbild: die Erzählung von einer jüdischen Weltverschwörung.
Dr. Michael Blume stellt vor, wie es sein kann, dass Menschen aus der Mitte der Gesellschaft plötzlich Antworten in antisemitischen Erzählungen suchen. Er klärt darüber auf, welche Gefahren in diesen Weltdeutungen liegen und wie sie unsere gesamte liberale Demokratie in Frage stellen können. Denn wer die Welt verstehen und ihre Probleme wirklich angehen möchte, muss Abstand von platten Schuldzuweisungen und allzu einfachen Antworten nehmen.

Wann:
Donnerstag, 11.11.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Wo:
Münsingen, Zehntscheuer, Zehntscheuerweg 11
Referent/in:
Dr. Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg
Hinweis:
Kooperation: Ökumenischer Gesprächskreis Münsingen in Zusammenarbeit mit den Kirchen, dem Stadtarchiv, den Schulen, dem Geschichtsverein, der evangelischen Bildung und dem keb-Bildungswerk
Beitrag:
Spende erbeten
Anmeldung:
bis 3. 11. 21 ans keb-Bildungswerk

» zur Anmeldung

 

» zurück zur Monatsübersicht