Programm » Wurzeln und Visionen – Religion & Philosophie

Differenzen aushalten lernen

In der Reihe "DenkRaum" -Digital

Es scheint, dass Meinungsverschiedenheiten heutzutage schwerer ausgehalten werden können. Woran mag das liegen? Bewegen wir uns in „Blasen“, in denen Gegner als Feinde ausgerufen werden? Fehlt die intellektuelle Kraft zum fairen Austrag von Streitigkeiten? Ist es der zunehmende Narzissmus in unserer Gesellschaft, der daran hindert, Ambiguitätstoleranz zu entwickeln? Die Lösung kann jedenfalls nicht in der Unterdrückung Andersdenkender bestehen, aber der Umgang mit Differenz, Andersartigkeit, Pluralismus darf die Gesellschaft auch nicht zerreißen. Wie will man Identitären vermitteln, dass Vielfalt bereichert? Welche Fallstricke drohen auf der anderen Seite, wenn die Identitätspolitik zu weit geht und umkippt: wenn alle ein offenes Ohr finden, nur die verunsicherten kleingeistigen Ressentimentalen nicht? Schließlich sind auch sie auf eine bestimmte Art Opfer, ja wollen es inzwischen ausdrücklich sein („Wir sind das Pack!“). Querdenker aushalten? Differenzen aushalten lernen verlangt mehr als Streitkultur pflegen, obgleich auch das schon schwer ist.

Mit philosophischen Gesprächen am Freitagabend auf dem Göllesberg lässt sich‘s gut ins Wochenende starten. Am Anfang steht ein einführender Impuls des Gastgebers. Zudem gibt‘s allerhand kulinarische Leckereien, zubereitet von Maria Baiker.

Wann:
Freitag, 30.04.2021, 19:00 Uhr - 22:30 Uhr
Wo:
in Video-Präsenz per ZOOM
Referent/in:
Thomas Gutknecht, Theologe, Philosoph (IGPP)
Hinweis:
Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Zoom-Link
Beitrag:
€ 15,-
Anmeldung:
bis jeweils 1 Woche vor Termin ans Logos-Institut, Telefon 07122 820528, gutknecht@praxis-logos.de, www.praxis-logos.de (einfache Anmeldung); in Kooperation mit dem KEB-Bildungswerk Reutlingen

 

» zurück zur Monatsübersicht