Programm » Schwerpunktthema 2018 - 2019:
"Unterscheiden...es lohnt sich!"

Mobilität 2030

Zwei Abende im März 2019 in der Reihe:"Die Welt der Mobilität verändert sich"
Welche Auswirkungen intelligente Fahrsysteme und autonomes Fahren auf unseren Alltag haben werden

Der Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky nimmt Sie mit auf einer Zeitreise in die Zukunft der Mobilität: weniger Unfälle, weniger Staus, sinkende Höchst- aber steigende Durchschnittsgeschwindigkeiten und das Ausschalten des „Fehlerfaktors Mensch“. Die Zukunft der Mobilität sieht der Redner in intelligenten Fahrsystemen und dem autonomen Fahren. Selbstfahrende Autos, Taxis und Trams werden den Verkehr grundlegend verändern - womöglich schneller und sicherer machen - aber auch neue Herausforderungen an Gesellschaft, Wirtschaft, Versicherungswesen und Politik stellen.
Trendforscher Jánszky beschreibt die Stadt der Zukunft, in der Fahrzeuge kein Lenkrad mehr haben, sondern auf Knopfdruck per App vorfahren und selbstständig den Weg zum Ziel finden. In seinem richtungsweisenden Vortrag stellt er die These auf: Die Vernetzung und Digitalisierung wird auf die Zukunft der Mobilität in den kommenden 10 Jahren durch autonomes Fahren weit größere Auswirkungen haben als die Einführung der Elektro-Antriebe in den vergangenen Jahren.

Wann:
Mittwoch, 27.03.2019, 19:30 Uhr
Wo:
Kreissparkasse am Marktplatz, Reutlingen
Referent/in:
Gábor Jánszky, Europas innovativster Zukunftsforscher und Gründer und Leiter von 2b AHEAD ThinkTank, des größten unabhängigen europäischen Trendforschungsinstituts. Seine Strategieempfehlungen sind zum Maßstab für Geschäftsmodelle der Zukunft für Unternehmen aller Branchen geworden.
Hinweis:
Vorverkauf: GEA-Konzertbüro am Burgplatz und am Markt, Kreissparkasse oder KEB-Bildungswerk
Kooperation: Reutlinger General-Anzeiger, Kreissparkasse Reutlingen, Katholische Erwachsenenbildung Reutlingen/ Tübingen
Beitrag:
€ 18,-

 

» zurück zur Programmübersicht

Höhle in den USAPilgerndes PaarGeöffnete Tür - Blick ins WeiteWaldlichtungAuf dem Jakobsweg