Programm » Weite Horizonte – Gesellschaft & Politik

114. Zeitgespräch zu Gesellschaft, Kultur und Religion - zu Gast: Maren Kroymann

Schauspielerin und Kabarettistin, Berlin

Die in Tübingen aufgewachsene Kabarettistin und Schauspielerin (geboren 1949) engagierte sich schon während ihrer Studienzeit politisch und war in der Frauenbewegung aktiv. Mit ihrem ersten Bühnenprogramm "Auf du und du mit dem Stöckelschuh", mit dem sie zwischen 1982 und 1986 durch Deutschland tourte, wurde sie fürs Fernsehen entdeckt. An der Seite von Robert Atzorn spielte sie 1988 und 1989 in der Serie „Oh Gott, Herr Pfarrer“, 1992 übernahm sie die Titelrolle in „Vera Wesskamp“. Trotzdem blieb sie immer dem politischen Kabarett treu, hatte regelmäßig Auftritte u. a. in den Sendungen "Scheibenwischer" und "Jonas“. Als erste Frau hatte sie von 1993 bis 1997 ihre eigene Satiresendung "Nachtschwester Kroymann", die 2017 mit der Sketch-Comedy-Show KROYMANN in der ARD eine aktuelle Nachfolge erfuhr. Für diese Show erhielt sie 2018 den Grimme Preis.

Im Jahr 2000 erhielt Maren Kroymann den Berliner Frauenpreis für ihr „Werk als Kabarettistin und Schauspielerin und ganz besonders für ihr mutiges und wegweisendes feministisches Kabarett“. Ihr Kinodebüt gab die Künstlerin 1993 in der Hape-Kerkeling-Komödie „Kein Pardon“. Bis heute folgten zahlreiche TV- und Kinorollen, sowie weitere erfolgreiche Serien wie „Mein Leben und ich“ und Doris Dörrie „Klimawechsel“. 2006 spielte sie zusammen mit Kostja Ullmann in Angelina Maccarones Beziehungsfilm „Verfolgt“, der beim 59. Filmfestival von Locarno mit dem Goldenen Leoparden ausgezeichnet wurde. Für ihre Darstellung einer Bewährungshelferin wurde Maren Kroymann 2007 zudem mit dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnet. Jüngere Auszeichnungen waren der Curt-Goetz-Ring, der Baden-Württembergische Kleinkunstpreis und der Prix Pantheon. Seit 2000 ist sie mit ihrer Band stetig auf Tournee mit ihren eigenen Bühnenshows, aktuell mit dem Programm „In my Sixties“.

Gesprächspartnerinnen: Kerstin Merz und Petra Zellhuber-Vogel

Gesprächsgäste bei diesen öffentlichen Zeitgesprächen sind Personen, die wegen ihres Lebensweges, ihres öffentlichen Auftretens oder ihrer Tätigkeit interessant sind. Die Veranstaltungen haben Gesprächscharakter, weil die offene Begegnung zwischen dem Gast und den Beteiligten spannende Lernerfahrungen ermöglicht, das heißt Einblick in Themenfelder, Lebensläufe, Beweggründe, Tätigkeiten, Problem- und Wirkungsbereiche – sprich: „fremde Welten“ – genommen werden kann. Außerdem sollen diese Zeitgespräche den lebendigen, offenen Austausch und die tolerante Verständigung in Gesellschaft und Kirche voran bringen.

Wann:
Dienstag, 26.02.2019, 20:00 Uhr
Wo:
Kreissparkasse am Marktplatz, Reutlingen
Hinweis:
KEB-Bildungswerk in Zusammenarbeit mit der Stadt Reutlingen und der Kreissparkasse Reutlingen.
Beitrag:
Tickets zum Preis von € 10,00 (8,00) & Infos: www.ksk-reutlingen.de/Veranstaltungen, unter Tel.: 0180 6 700 733 oder KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28, Reutlingen, Telefon 07121/ 1448420, www.keb-rt.de

 

» zurück zur Monatsübersicht

Höhle in den USAPilgerndes PaarGeöffnete Tür - Blick ins WeiteWaldlichtungAuf dem Jakobsweg