Die neuen Impulse sind da!

Das Programmangebot des KEB-Bildungswerks im 1. Halbjahr 2019

Anfang Februar legte die Katholische Erwachsenenbildung - Bildungswerk Kreis Reutlingen e.V. der Öffentlichkeit ihr 84 Seiten dickes neues Programmheft Impulse vor.

Unterscheiden … es lohnt sich! – lautet das Schwerpunktthema.
„Vielstimmigkeit gehört zu unserer demokratischen Kultur. Erst die Presse- und Meinungsfreiheit, die in manchen Ländern bedroht ist, ermöglicht Prozesse, die gute Ergebnisse hervorbringen. Verstärkt wurde der vielstimmige Chor durch die sozialen Medien, der einerseits als „Basiskommunikation“ die Demokratie stärkt und sie andererseits bedroht. Denn die Fake-News-Unkultur – von Trump bis zur AFD – vergiftet unser Miteinander. Wo die Hetze sich breit macht leidet die Menschlichkeit.“, so Bildungswerkleiter Paul Schlegl in seinem einleitenden Artikel.
Im Folgenden geht er in seiner „Anmerkung“ auf gesellschaftliche Herausforderungen und auf die Kirche in heftigen Turbulenzen ein.
Aus den Veranstaltungen zum Schwerpunktthema seien beispielhaft genannt:
„Was mir heilig ist.“ Mit Muslimen ins Gespräch kommen über Religiöses und kulturelle Unterschiede ab 11. Februar in Reutlingen.
Die Wahrheit schafft sich ab – wie Fake News Politik machen - Philosophisches Sonntagsforum am 3. März in Reutlingen
Wie wir mit Andersdenkenden diskutieren können - Philosophisches Café am 24. Mai in Lichtenstein-Unterhausen/Göllesberg
Nicht erschrecken! Umgang mit populistischen Äußerungen im Alltag - ein Trainingstag am 25. Mai in Reutlingen
Was ist die „Neue Rechte“? Zur Unterscheidung der Geister - Tag der Philosophie am 2. Juni

Besondere Highlights beinhaltet die Rubrik „Weite Horizonte – Gesellschaft & Politik“:

In der Reihe der Menschen-und-Themen-Zeitgespräche zu Gesellschaft, Kultur und Religion kommt am 26. Februar die aus Film und Fernsehen bekannte Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann, Berlin, die in Tübingen aufgewachsen ist und die sich schon früh politisch und in der Frauenbewegung engagierte.
Am 4. Juni findet das Zeitgespräch mit der Bestsellerautorin Sabine Bode, Köln, statt, die sich in ihren Büchern mit den Kriegskindern, Nachkriegskindern und Kriegsenkeln, mit der deutschen Krankheit „German Angst“ und mit Demenz beschäftigt.

Die Reihe Die Welt der Mobilität verändert sich erfährt im März eine zweiteilige Fortsetzung, zu der der Reutlinger General-Anzeiger, die Kreissparkasse und das KEB-Bildungswerk gemeinsam einladen:
Mobilität und Stadtentwicklung der Zukunft lautet das Thema am 12. März mit Vortrag, Podiumsdiskussion und allgemeiner Diskussionsrunde
• Unter dem Titel Mobilität 2030 wird am 27. März danach gefragt, welche Auswirkungen intelligente Fahrsysteme und autonomes Fahren auf unseren Alltag haben werden

Mehrere Veranstaltungen beschäftigen sich in dieser Rubrik mit dem Fairen Handel:
• Am 13. März ist eine „Weltreise“ vorgesehen, in der der faire Handel kritisch befragt und verschiedene Produkte aus den Bereichen Lebensmittel und Handwerk näher beleuchtet werden.
• Das Thema „Textilherstellung“ wird am 3. April näher beleuchtet: Was wir täglich anziehen – Kleidung achtsam einkaufen
• Eine „Zeitreise“ gibt es am 4. April mit Einblicken in die Entwicklung und Wirkung des fairen Handels.

Der TAFF – der TREFF aller Familienformen in Reutlingen lädt unter der Leitung von Maria Dombrowsky zu Samstagnachmittagen, zu Sonntags-brunch, zu Kursen, einer Bildungsfreizeit für Alleinerziehende mit ihren Kindern und einem Väter-Kinder-Wochenende ein. Hier einige Themen aus diesem Spektrum:
• Farbenfroh verpackt: Filztäschchen für allerlei Kostbarkeiten (24. Februar)
• Immer allein zuständig… – Was brauchen Alleinerziehende? (16. März)
• Prioritäten im Alltag und im Leben setzen (7. April)
• Trauma – oder nicht? Wenn ja, wie kann man damit umgehen? (1. Juni)
• Entdeckungstour durch Wald und Flur (Väter-Kinder-Wochenende, 10. bis 12. Mai)
• Die Kinder und sich selbst im Blick: Beziehungen gut gestalten – trotz Trennung – für dich, für mich, für uns (Freizeit für Alleinerziehende mit ihren Kindern vom 19. bis 23. Juni im Kloster Neresheim)
Auch der neue TAFF – der TREFF aller Familienformen in Münsingen hat einiges unter Leitung von Helen Eppinger zu bieten:
• Das Kind Kind sein lassen! Werden die Kinder heutzutage überfordert? (10. März)
• Bedürfnisse der Kinder erkennen und achten (24. März)
• Zwischen zwei Welten – Kinder im medialen Zeitalter (14. April)
• Achtsamkeit für das Positive im Alltag unserer Familie (5. Mai)

Auch in der Rubrik „Wurzeln und Visionen – Religion & Philosophie“ wird auf aktuelle Strömungen und die damit verbundenen Herausforderungen eingegangen.

Im Philosophischen Sonntagsforum fragt Thomas Gutknecht nach dem christlichen Europa und geht auf die Rolle der Religionen in Europas Geschichte und auf den aktuellen Stand der europäischen Religionspolitik ein (5. Mai)
Am 7. Juli wird die Sinnfrage in einer Welt des Zynismus und Konsums gestellt.

Die Idee, Wirklichkeit und Zukunft Europas wird im Wahljahr 2019 in den Logosclub-Abenden in Reutlingen ebenso unter Leitung von Thomas Gutknecht ausführlich vertieft:
• Was meinen wir, wenn wir „Europa“ sagen? (14. März)
• Die Europa-Idee nach 1945 und die Hoffnung auf Frieden (6. Juni)
• Die Zukunft Europas zwischen alten und neuen Mächten (11. Juli)

Am 10. April präsentiert die Tübinger Autorin Juliane Vieregge ihr neuestes Buch Lass uns über den Tod reden. Grundlage dafür sind Gespräche mit bekannten und unbekannten Personen über Verlust und Trauer.

Verschiedene Meditations- und Yogaangebote (Rubrik „Eintauchen ins Geheimnis“) eröffnen Wege nach innen und in die Stille. Am 1. März startet eine neue Reihe Tanz dich frei! mit Tanzmosaik und Körperkunstwerken. Ein Workshop mit Gestaltung einer Choreografie zu Psalm 46 wird am 30. März in Dettingen/Erms unter dem Titel Kraft – Kunstwerk angeboten.
Kraft der Gelassenheit lautet das Thema eines Kurses ab 7. Mai mit Basisübungen in Ki, Kijutsu, Aikido und Meditation.

Zur Kulturrubrik des KEB-Programms Kultur-Räume gehören:
Theater ohne Grenzen – ein neues interkulturell-integratives Theaterprojekt, das ab sofort bis Juli 2019 angeboten wird.
• Die neue Reihe Kunst im Gespräch mit Bildbetrachtungen und Künstlertexten unter Leitung von Dr. Thomas Schlereth zu Jawlensky, Jochims, Matisse, Zeniuk, die ab 21. Februar im KEB-Bildungswerk und in der Gratianusstiftung in Reutlingen stattfindet.
Paint it Jazz mit Malen live zur Jazzmusik am 24. Februar im Reutlinger Jazz-Club in der Mitte
• Die beiden Tageskunstfahrten nach Eichstätt und nach Frankfurt.
Grenzen-Los3: Entdeckungen - „entdecken heißt leben“ - der diesjährige Kunstevent der Künstlergruppe „Kunst an jedem Ort (KuajO) mit friedensstiftenden Anstößen aus Kunst und Bildung am 26. Mai im Garten des Heimatmuseums in Reutlingen
• Erstmals das Aktzeichnen für Anfänger und Fortgeschrittene am 29. Juni: Faszination Mensch – von der Rohskizze zum Bild
• Am 5. Juli eine Führung durch die Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart: Die jungen Jahre der alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
• In der Sommerzeit vom 30. Juli bis 2. August täglich vormittags Malen und die Seele baumeln lassen

Im ehrenamtlichen und im beruflichen Kontext stehen Themenveranstaltungen, Kommunikationstrainings und Beratungsangebote im Programm. Ein paar Beispiele:
• Fehlerkultur – Wie man aus Fehlern lernen kann (ab 15. Februar)
• Kreativer kommunizieren – Intuition, Humor und Spontanität erfolgreich einsetzen (9. März)
• Vom Umgang mit passiver Aggression (15. März)
• Beratung in der praktischen Arbeit und Coaching für Gruppen und Teams (Termine und Orte nach Vereinbarung)

Das Impulse-Programmheft, das in der Stadt und im Landkreis verteilt wird, enthält eine Vielzahl von Angeboten.
Bezeichnend ist seine Mischung aus ...
Themenfeldern wie: In Beziehung sein (Ich & Du & Familie), Weite Horizonte (Gesellschaft & Politik), Wurzeln und Visionen (Religion & Philosophie), Eintauchen ins Geheimnis (Meditation & Kontemplation), Ganzheitlich leben (Körper & Seele), Kultur-Räume (Kunst & Kreativität) ...
• und aus Angeboten für bestimmte Zielgruppen. Hier werden vor allem Frauen/ Männer, Familien/ Alleinerziehende, Paare/ Singles, Senioren angesprochen.
Besonders zu erwähnen ist das Frauenforum mit Kursen, einem Frauentag und mehreren Vortragsveranstaltungen.
• In der Rubrik Treffpunkt Lernen werden Aus- und Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche und Berufstätige vorgestellt.
Gemeinwohlorientierte Gruppen, Initiativen, Vereine usw. erhalten generelle Unterstützungs-, Service- und Beratungsangebote.
• Beratungsangebote Richtung Coaching, Lernbegleitung und Supervision präsentiert die Rubrik Vom Suchen und Finden. Das Bildungswerk möchte Menschen mit Ihren Fragen, Herausforderungen und Problemen passgenau begleiten und fördern.
Im Rahmen des Landesnetzwerks Weiterbildungsberatung Baden-Württemberg bietet das KEB-Bildungswerk auch kostenlose Schnupperangebote zur Weiterbildungsberatung an. Die Themen lauten unter anderem: „Um ans Ziel zu kommen, starte!“, „Job-Coaching“, „Mit Profil zum Ziel“ und „Nur Mut! Wege aus dem Hamsterrad“.

Die vielen Impulse-Planer/innen aus dem Bildungswerk und aus dem KEB-Netzwerk (Kirchengemeinden, Verbände, Initiativen, Gruppen, Vereinen und Institutionen) haben für die Laufzeit von Februar bis Juli 2019 ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit 15 Rubriken erarbeitet.
Die zahlreichen Einladungen sind ein Dokument dafür, wie vielfältig und facettenreich offene kirchliche Erwachsenenbildung arbeitet.

Das Impulse – Programmheft (Auflagenhöhe 5.100) kann angefordert werden beim:
KEB - Bildungswerk in der Schulstraße 28 in 72764 Reutlingen –
Telefon (07121) 1448420 + Fax (07121) 1448429 + kontakt@keb-rt.de
Es liegt aber auch in Kirchen, Geschäften, Praxen und öffentlichen Einrichtungen aus.
Alles und noch viel mehr findet sich im Internet unter: www.keb-rt.de.

Paul Schlegl
Leiter

 

» zurück zur Übersicht

Höhle in den USAPilgerndes PaarGeöffnete Tür - Blick ins WeiteWaldlichtungAuf dem Jakobsweg